Lohnt es sich, ein Gemeinschaftskonto bei der Commerzbank zu haben?

Die Commerzbank wurde im Jahr 1870 gegründet. Damals unterstützte sie von Hamburg aus ihre Kunden bei ihren Handelsaktivitäten. Das Finanzinstitut ist auch heute noch dem Wandel der Zeit unterworfen: Derzeit beschäftigt es sich intensiv mit der Digitalisierung. Deshalb sollte es einfach sein, ein Commerzbank-Gemeinschaftskonto online zu eröffnen.

Mit dem Commerzbank-Gemeinschaftskonto bietet eine der größten deutschen Banken ein Gemeinschaftskonto für Ehepaare oder Partner an. Dieses Konto kann entweder so eingerichtet werden, dass eine Person allein darauf zugreifen kann (ODER-Konto), oder beide Personen müssen gleichzeitig anwesend sein, um das Geld auf dem Konto nutzen zu können (UND-Konto).

Das Commerzbank-Partnerkonto kann ohne Gebühren geführt werden, solange der Kunde jeden Monat mindestens 700 Euro einzahlt. Kunden haben die Möglichkeit, durch ein Upgrade auf einen kostenpflichtigen Tarif mehr Leistungen zu erhalten.

Für wen ist das Gemeinschaftskonto der Commerzbank besonders geeignet?

Ein Gemeinschaftskonto der Commerzbank ist eine gute Möglichkeit, ein Haushaltskonto zu führen. Beide Personen in der Beziehung können darauf zugreifen und es für größere Ausgaben nutzen. Dieses Konto kann als alleiniges Girokonto oder als Zusatzkonto funktionieren. Wenn du dich für die Option des Zusatzkontos entscheidest, achte darauf, dass du jeden Monat mindestens 700 Euro einzahlst, damit du keine Gebühren zahlen musst.

Tipp: Um einen stetigen Mindestgeldeingang zu gewährleisten, solltest du dafür sorgen, dass das Gehalt einer Person auf das Konto bei der Commerzbank fließt.

interpreter 60

Verheiratete Paare und Lebenspaare

Verheiratete Paare und Paare, die zusammenleben, können von einem gemeinsamen Konto sehr profitieren. Bei einem Gemeinschaftskonto haben zwei oder mehr Personen ein gemeinsames Konto. Das kann hilfreich sein, um Finanzen zu verwalten, Geld zu sparen oder Rechnungen zu bezahlen. Es wird auch als Familienkonto bezeichnet.

Wohngemeinschaften

In einer Wohngemeinschaft teilen sich alle Bewohner/innen die Kosten für Strom und Heizung. Auf diese Weise können die Bewohner/innen Geld sparen, weil sie von den Größenvorteilen profitieren können. Wohngemeinschaften sind besonders bei Studenten und jungen Menschen beliebt.

Gemeinsames Ziel

Wenn Freunde das möchten, können sie sich ein Haushaltskonto teilen und gemeinsam Geld für Dinge sparen, die sie sich beide wünschen.

Erben

Wenn eine Person stirbt, müssen sich die Hinterbliebenen um ihren Nachlass kümmern. Dazu gehört auch, dass sie herausfinden müssen, wie sie die medizinische Versorgung oder die Beerdigungskosten bezahlen können. Das kann schwierig sein, weil die Person vielleicht schon vor ihrem Tod Schulden hatte.

Konditionen des Commerzbank Gemeinschaftskonto

Bei der Wahl eines Bankkontos für Paare gibt es eine Reihe von Dingen zu beachten. Das Wichtigste ist, dass du dir die unterschiedlichen Konditionen, Leistungen und Kosten der verschiedenen Banken ansiehst. Nur so kannst du eine fundierte Entscheidung treffen, welches Konto für dich und deinen Partner am besten geeignet ist.

Commerzbank Gemeinschaftskonto Basic

Monatliche Gebühren

Girokonto: 0€ bei 700 Geldeingang

Visa- Debitkarte: 39 €

Kostenlose Partnerkarte Girocard

 

kisspng check mark computer icons clip art green tick 5ac7e5415d09d0.3258413415230497933811

Kostenlose Kontoführung möglich bei Nutzung des Online- oder Mobile-Bankings bzw. der SB-Terminals in der Filiale

kisspng check mark computer icons clip art green tick 5ac7e5415d09d0.3258413415230497933811

Neukunden- und Empfehlungsprämie

kisspng check mark computer icons clip art green tick 5ac7e5415d09d0.3258413415230497933811

Bis zu 2 Girocards inklusive

kisspng check mark computer icons clip art green tick 5ac7e5415d09d0.3258413415230497933811

Apple Pay, Google Pay

Du musst dir keine Gedanken über Kontoführungsgebühren machen, wenn du jeden Monat mindestens 700 € einzahlst. Außerdem bekommst du zwei Girocards kostenlos. Und du kannst dein Konto online, mit einer mobilen App oder in einer Bankfiliale an Selbstbedienungsterminals verwalten. Außerdem gibt es Neukunden- und Empfehlungsprämien. Aber es gibt keine kostenlose Kreditkarte, und du musst relativ hohe Überziehungs- und Überziehungszinsen zahlen. Wenn die Mindesteinlage nicht erreicht wird, musst du 9,90 € pro Monat für Kontoführungsgebühren zahlen.

Kontoführungsgebühren

Die Commerzbank bietet kein kostenloses Gemeinschaftskonto mehr an. Die Bank hat die Bedingungen geändert. Wenn du einen monatlichen Geldeingang von mindestens 700 Euro hast, ist das „Basic“-Konto kostenlos. Das können Lohn, Gehalt, Rente oder Lohn sein. Wenn du mehr Dienstleistungen und Filialbetreuung möchtest, kannst du dieses Basispaket mit diesen Optionen aufstocken:

Girokonto Basic: Wenn du mindestens 700 Euro pro Monat auf dein Konto einzahlst, musst du keine Gebühren zahlen. Wenn du nicht mindestens 700 Euro pro Monat einzahlst, musst du 9,90 Euro an Gebühren bezahlen.

Extra Klassik: 4.90 Euro sind die zusätzlichen Kosten bei den 700 Euro Mindesteinzahlung.

Extra Premium: Du musst 12,90 Euro mehr bezahlen und außerdem die 700 Euro Mindestgeldeingang erbringen

Girocards und Kreditkarten

Es gibt verschiedene Arten von Karten, die du verwenden kannst. Es gibt die Girokarte, mit der du Bargeld abheben oder in Geschäften bezahlen kannst. Außerdem hast du zwei virtuelle Debitkarten, mit denen du mit Apple Pay oder Google Pay bezahlen kannst. Die kostenlose Kreditkarte mit einem Kreditrahmen wird nicht mehr ausgegeben, aber du kannst sie beantragen, wenn du willst. Die Jahresgebühr für diese Karte beträgt 39,90 Euro.

Tipp: Wenn du deine Visa Gold-Kreditkarte häufig benutzt, solltest du ein Upgrade auf ein Premium-Konto in Betracht ziehen.

interpreter 88

Dispokredit und Überziehung

Wenn du eine gute Bonität hast, gewährt dir die Commerzbank einen Überziehungskredit von 9,75% p.a. . Der Zinssatz ist hoch, aber nicht unangemessen. Wenn du das Konto als Premium-Gemeinschaftskonto führst, wird der Zinssatz auf 7,75% p.a. reduziert und du bekommst alle drei Monate eine Rechnung.

Bargeld abheben

Du kannst in den meisten Commerzbank-Filialen und an den Geldautomaten der Cash Group (zu der auch die Deutsche Bank, die Postbank und die HypoVereinsbank gehören) kostenlos Bargeld abheben. Außerdem kannst du unterwegs an rund 1.300 Shell-Tankstellen in Deutschland kostenlos Bargeld abheben.

In bestimmten Geschäften kannst du Bargeld abheben und gleichzeitig etwas kaufen:

REWE, Aldi, Edeka, Toom, DM, Penny, Lidl, Netto, Norma, Familia

Bargeld einzahlen

Manche Leute benutzen gerne Automaten, um ihr Bargeld einzuzahlen. Diese Automaten stehen normalerweise in der Selbstbedienungshalle. Wenn du Kunde der Commerzbank bist, kannst du sie kostenlos nutzen. Wenn du zum Schalter gehst, hängt das von deinem Kontotyp ab. Basic-Kunden zahlen 2,50 Euro pro Transaktion. Alle anderen Kunden müssen nichts bezahlen.

Tagesgeldkonto

Wenn du Geld ansparen willst, solltest du ein Tagesgeldkonto eröffnen. Dieses Konto bringt zwar keine Zinsen, aber es ist eine gute Möglichkeit, dein Geld zu sparen. Du kannst dieses Konto ganz einfach gleichzeitig mit deinem normalen Bankkonto eröffnen. Wenn du Extra Premium-Kunde bist, eröffnet die Commerzbank automatisch ein Tagesgeldkonto für dich.

Überweisungen und Checks

Für digitale Überweisungen, Daueraufträge oder Lastschriften innerhalb des SEPA-Raums werden keine Gebühren erhoben. Für Überweisungen in Papierform wird jedoch eine Gebühr von 2,50 Euro erhoben, auch wenn sie per Telefon getätigt werden. Extra Classic- und Extra Premium-Kunden können Überweisungen in Papierform tätigen, ohne diese Gebühr zu zahlen.

Verwahrentgelt

Wenn dein Kontostand einen bestimmten Betrag pro Monat übersteigt, erhebt die Commerzbank eine Verwahrgebühr von 0,5 %. Für Neukunden wurde das Limit von 250.000 Euro auf 100.000 Euro gesenkt.

Startguthaben und Bonus

Wenn du in den letzten 24 Monaten kein Kunde der Commerzbank warst und das Gemeinschaftskonto drei Monate lang nutzt, kannst du ein Startguthaben von 50 Euro erhalten. Du musst mindestens fünf monatliche Buchungen von 25 Euro oder mehr vornehmen, um als aktiver Nutzer zu gelten. Überweisungen zwischen deinen eigenen Konten zählen nicht. Wenn du zustimmst, Anrufe und Werbe-E-Mails zu erhalten, bist du berechtigt.

Commerzbank Gemeinschaftskonto eröffnen

Du kannst in jeder Filiale ein kostenloses Commerzbank Gemeinschaftskonto eröffnen. Das neue Commerzbank-Konto kannst du auch ganz einfach online beantragen. Dazu musst du die folgenden Schritte befolgen:

1. Antrag

Der Online-Antrag wird über das Internet ausgefüllt. Die zukünftigen Kontoinhaber erstellen ihren eigenen Benutzernamen und ihre eigene PIN.

2. Bestätigung

Nach dem Versand bestätigt die Commerzbank den Erhalt des Dokuments.

2. Identifizieren

Du kannst das VideoIdent-Verfahren nutzen, um deine Identität online zu bestätigen. Dafür brauchst du die Ausweise beider Kontoinhaber. Wenn du es nicht online machen willst, kannst du es auch in einer Filiale oder mit dem PostIdent-Verfahren machen. Die Eröffnung eines Kontos dauert dann allerdings länger.

2. Aktivieren der PhotoTAN

Nach etwa ein bis zwei Tagen erhältst du Post von der Bank. Der Brief enthält die Dokumente, die zur Aktivierung des PhotoTAN-Verfahrens benötigt werden. Das gemeinsame Girokonto kann nun genutzt werden.

2. Weitere Unterlagen

Du erhältst deine PIN und deine Girokarte ein paar Tage später per Post. Auch die von dir bestellten Kreditkarten werden zu diesem Zeitpunkt eintreffen.

Was wird benötigt für das Commerzbank Partnerkonto?

Um ein Konto zu eröffnen, brauchst du deinen Personalausweis und einen Internetzugang. Wenn du das Video-Identifikationsverfahren nutzen möchtest, führst du ein kurzes Gespräch mit einem Bankangestellten. Dieser zeigt dir dein Ausweisdokument.

Wenn du lieber das Post-Ident-Verfahren nutzen möchtest, druckst du deinen Antrag aus und bringst ihn zu einem Mitarbeiter der Deutschen Post. Der Mitarbeiter prüft deinen Ausweis und schickt die Unterlagen kostenlos an die Commerzbank weiter.

Alternativen zum Commerzbank Gemeinschaftskonto

Wenn du nicht genug Geld hast, um die Mindesteinlage zu erreichen, kann die Commerzbank hohe Kontoführungsgebühren von dir verlangen. In diesem Fall kann es sinnvoll sein, ein Gemeinschaftskonto bei der Direktbank und Commerzbank-Tochter Comdirect zu eröffnen. Mit diesem Konto kannst du die Geldautomaten der CashGroup kostenlos nutzen.

Es gibt auch andere Direktbank-Alternativen, wie das DKB Gemeinschaftskonto, das Norisbank Gemeinschaftskonto und das Gemeinschaftskonto der ING. Allerdings musst du einen Mindestbetrag einzahlen, um diese Banken nutzen zu können. Sie haben ähnlich clevere Lösungen für unkomplizierte, kostenlose Bargeldabhebungen. Wenn du eine Filialbank suchst, ist die Postbank mit ihrem Gemeinschaftskonto eine gute Option.

Interpreter Illustrations

Kann ich mein Einzelkonto in ein Gemeinschaftskonto umwandeln?

Es ist nicht möglich, deinen Freund oder deine Freundin als Mitinhaber/in deines Kontos hinzuzufügen. Es ist besser, ein neues gemeinsames Konto zu eröffnen. Danach kannst du entweder dein bestehendes Konto weiter nutzen oder zu dem neuen Konto wechseln.

Kann ich ein Gemeinschaftskonto in ein Einzelkonto umwandeln?

Der Kontoinhaber ist ein sehr wichtiger Teil des Kontovertrags. Deshalb erlauben Banken ihren Partnern nicht, ihr gemeinsames Konto in ein einziges Konto umzuwandeln. Du kannst aber so viele Bankkonten haben, wie du willst. Eröffne einfach ein neues für dich und schließe dann das alte gemeinsame Konto.

Commerzbank Gemeinschaftskonto kündigen

Wenn du dein Commerzbank-Gemeinschaftskonto kündigen oder auflösen willst, musst du das schriftlich tun. Das entsprechende Formular findest du auf der Website der Commerzbank. Vergewissere dich, dass du alle notwendigen Informationen angibst, darunter die Namen aller Kontoinhaber und deine Unterschrift.

Kann ich das Commerzbank Partnerkonto ohne meinen Partner auflösen?

Wenn du dich auf etwas einlässt, solltest du es auch durchziehen. Das gilt auch für Girokonten. Wenn ihr beide einer Sache zustimmt, z. B. einem Girokonto, dann kann keiner von euch beiden es ohne die Unterschrift des anderen kündigen. Die Bank interessiert sich nicht für eure persönliche Beziehung – sie will nur das Beste für ihr Geschäft.

Fazit zum Commerzbank Gemeinschaftskonto

Wer die Dienstleistungen der Commerzbank nutzen möchte, sollte sein Konto auf „Extra Klassik“ oder „Extra Premium“ aufwerten, um monatliche Kontoführungsgebühren zu vermeiden. Mit diesen Upgrades sind auch Schaltertransaktionen gebührenfrei. Wenn ein digitales „Girokonto Basic“ ausreicht, muss – wie bei den anderen Kontomodellen – der Mindestgeldeingang von 700 Euro beachtet werden. Es ist ratsam, dass die Gehälter eines Partners oder sogar beider Partner auf das Haushaltskonto fließen.

Wenn du die Mindesteinlage nicht erreichst, kostet die Führung deines Kontos etwa 10 Euro pro Monat. Wir schätzen es sehr, dass es so viele Möglichkeiten gibt, ohne Gebühren Bargeld abzuheben. Du kannst sowohl die Geldautomaten der Commerzbank als auch die Geldautomaten der Cash Group nutzen. Außerdem kannst du an Shell-Tankstellen und bei verschiedenen Einzelhandelspartnern Bargeld abheben.

Jetzt ist die kostenlose Kreditkarte nur noch verfügbar, wenn du ein „Extra Premium“-Konto hast. Die Commerzbank hat jedoch eine virtuelle Debitkarte und Zahlungslösungen mit Apple Pay und Google Pay, die diese Lücke schließen.

Wir empfehlen Paaren und zusammenlebenden Paaren die Commerzbank gerne als Hausbank, da es neben dem modernen Banking noch viele weitere Finanzprodukte gibt.

Wo kann ich kostenlose Gemeinschaftskonten finden?

Es gibt es in Deutschland fast 1.900 verschiedene Banken. Mach dir keine Sorgen! Wir können dir helfen, das beste Angebot zu finden oder sogar noch heute dein kostenloses Partnerkonto zu bekommen – mit unserem Gemeinschaftskonto Vergleich findest du schnell dein neues Gemeinschaftskonto.

Diese Gemeinschaftskonten haben wir unter die Lupe genommen

Häufig gestellte Fragen zum Commerzbank Partnerkonto?

Was kostet eine zweitkarte bei der Commerzbank?

Wenn du eine zweite Karte von der Commerzbank möchtest, kostet dich das 10 Euro pro Jahr. Wenn du jedoch das „Girokonto Basic“ als Gemeinschaftskonto wählst, erhältst du automatisch zwei virtuelle Mastercard Debitkarten, die mit Apple Pay und Google Pay genutzt werden können.

Was kostet ein BasisKonto bei der Commerzbank?

Das Girokonto „Basic“ ist kostenlos, wenn du einen monatlichen Mindesteingang von 700 Euro hast. Wenn du keine monatliche Mindesteinlage von 700 € hast, musst du 9,90 € für die Kontoführung bezahlen.

Wann bucht die Commerzbank?

Eingehende Buchungen werden in der Regel auf deinem Konto gutgeschrieben, sobald wir die Zahlung erhalten haben. Ausgehende Buchungen werden mehrmals täglich über das Banksystem abgewickelt. Bitte beachte, dass an Wochenenden und Feiertagen in der Regel keine Buchungen vorgenommen werden.

Was kostet eine Überweisung bei der Commerzbank?

Es gibt viele Faktoren, die die Kosten für internationale Überweisungen bei der Commerzbank beeinflussen. Der wichtigste Faktor ist, ob bei der Überweisung eine Währungsumrechnung erforderlich ist oder nicht. Eine SEPA-Überweisung von Deutschland in die Niederlande oder ein anderes SEPA-Land kostet zum Beispiel genauso viel wie eine Überweisung innerhalb Deutschlands – zwischen 0,00 Euro und 1,50 Euro.

Generell ist die beleglose SEPA-Überweisung bei allen Kontomodellen der Commerzbank kostenlos. Bei den Kontomodellen „Premium“ und „Classic“ sind auch beleghafte und telefonisch in Auftrag gegebene SEPA-Überweisungen gebührenfrei

Was passiert mit Commerzbank Gemeinschaftskonto, wenn einer stirbt?

Wenn du ein gemeinsames Konto mit jemandem hast und dieser stirbt, kannst du das Konto weiterhin nutzen. Du kannst mit dem Geld auf dem Konto machen, was du willst. Das liegt daran, dass ihr ein „oder“-Konto habt, was bedeutet, dass jeder von euch mit dem Geld machen kann, was er will.

Wo kann ich das Commerzbank Partnerkonto eröffnen?

Es gibt zwei Möglichkeiten, ein gemeinsames Girokonto zu eröffnen. Du kannst in die Bankfiliale gehen oder es online erledigen. Das Online-Verfahren ist flexibler, schneller und nimmt weniger Zeit in Anspruch. Um das Konto online zu eröffnen, musst du einige Angaben machen und dich per Video identifizieren. Dazu brauchst du deinen Personalausweis. In wenigen Minuten kannst du dein neues Partnerkonto bequem von deinem Sofa aus nutzen.

Wie viel Geld kann man abheben Commerzbank?

Du kannst 500,00 EUR pro Tag und 2.000,00 EUR pro Woche an Geldautomaten abheben. Du kannst auch 2.000,00 EUR pro Tag und pro Woche ausgeben, ohne Bargeld zu benutzen.

Quellen und weiterführende Inhalte:

Abonniere unseren Newsletter

Warum brauchst du unseren Newsletter?

l

Du erhältst nützliche Tool

  • Erstelle eine Mehrkontenmodell
  • Haushaltsbuch Excel Vorlage
  • Excel Tool zum Anbietervergleich und Kosten sparen
l

Du bist immer auf dem Laufen

  • Wenn sich etwas ändert, dann informieren wir dich
l

News Rund um das Thema Finanzen und Sparen

  • Wenn sich etwas ändert, dann informieren wir dich

    Gründer von Girofy

    Gründer von Girofy Stefan Scheel

    Stefan Scheel ist der Gründer von Girofy.de. Nach seinen eigenen schlechten Erfahrungen mit der Finanzbranche hat er es sich zur Aufgabe gemacht, persönliche Finanzen so einfach wie möglich zu machen. Girofy.de ist also viel mehr als nur ein Blog. Es ist eine umfassende Plattform, die dir hilft, die Kontrolle über deine Finanzen zu übernehmen, damit du die besten Finanzentscheidungen treffen kannst. Hier kannst du mehr über Girofy und den Gründer Stefan Scheel erfahren.