Bei welcher Bank solltest du dein Familienkonto eröffnen?

Bei welcher Bank solltest du dein Familienkonto eröffnen und was gibt es zu beachten! In der heutigen Zeit gibt es unzählige Banken mit vielen verschiedenen Angeboten und Kosten. Da ist es gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten. Mit diesem Leitfaden möchten wir dir eine Hilfe an die Hand geben, worauf du achten solltest und welche Bank für dich und deine Familie am besten geeignet ist.

Einige wichtige Faktoren, die du beachten solltest, sind:

Die Gebühren, die die Bank erhebt

Die Standorte der Geldautomaten der Bank

Die Zinssätze für Sparkonten und Kredite

Die Qualität des Kundenservices

Wenn du eine Bank für dein Familienkonto auswählst, ist es wichtig, die Gebühren der verschiedenen Banken zu vergleichen. Manche Banken verlangen für bestimmte Dienstleistungen höhere Gebühren, z. B. für internationale Überweisungen oder die Nutzung eines Geldautomaten außerhalb ihres Netzes. Es ist wichtig, eine Bank zu finden, die niedrige Gebühren erhebt und eine breite Palette an Produkten und Dienstleistungen anbietet. Auch der Kundenservice ist ein wichtiger Faktor, den du berücksichtigen solltest. Du solltest eine Bank wählen, die leicht zu erreichen ist und über freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter/innen verfügt.

Wenn du ein Familienkonto eröffnen möchtest, solltest du das zuerst überdenken!

Gemeinsame Girokonten können eine gute Möglichkeit für Paare in Familien sein, Geld zu sparen. Jede Option hat ihre Vor- und Nachteile, deshalb ist es wichtig, dass du sie abwägst, bevor du eine Entscheidung darüber triffst, wie deine Familie die finanziellen Ressourcen gemeinsam nutzen wird!

Wenn eine Person ein eigenes Konto mit eigenem Guthaben haben möchte, während der andere Partner das gemeinsame Girokonto unterhält, dann braucht es nur ein zusätzliches 3-Konten-Modell (gemeinsam plus individuell), das die meisten Streitigkeiten zwischen den Liebenden über die Ausgabengewohnheiten löst, ohne dass einer der Beteiligten nachtragend oder verärgert sein muss. Im Folgenden nennen wir euch zwei Möglichkeiten, die ihr umsetzten, könnt.

Variante 1: Ein Familienkonto für die ganze Familie

Familienkonten werden von den Banken nicht direkt gefördert, aber ein gemeinsames Konto kann in der Regel als ein solches Girokonto genutzt werden. Die Besonderheit eines gemeinsamen Girokontos ist die Möglichkeit, mehrere Kontoinhaber zu haben.

Wenn du möchtest, dass ein Gemeinschaftskonto für die ganze Familie zugänglich ist, musst du diese Personen entweder bei der Eröffnung des Kontos oder später bei bereits bestehenden Konten als Kontobevollmächtigte angeben. Wenn du ein gemeinsames Konto als Familienkonto nutzen möchtest, achte darauf, welche Karten angeboten werden und ob sie kostenlos ausgegeben werden. Prüfe auch die Bedingungen für zusätzliche Nutzer und Kontoinhaber; es können noch Kontoführungsgebühren anfallen.

Variante 2: Familienkonto mit getrennten Gehaltskonten

Heutzutage ziehen es viele Paare vor, ihr eigenes Girokonto zu behalten und ein gemeinsames Konto mit ihrem Partner zu eröffnen. Dies bietet Vorteile wie eine größere Unabhängigkeit für beide Partner und zwei Ratenkredite.

In diesem Fall sollte zusätzlich über die Eröffnung eines gemeinsamen Girokontos nachgedacht werden, auf das jede Person die ihr zustehenden Anteile für regelmäßige Ausgaben überweist. Auf dieses Familienkonto sollte das Geld für das Haus eingezahlt werden, d. h. alles, was für die ganze Familie bezahlt werden muss, wie Miete, Strom, Lebensmittel, Autokosten, Freizeitaktivitäten, Kinderbetreuungskosten.

Wie ihr diesen Betrag aufteilt, sollte im Detail besprochen werden und immer eure Lebenssituation berücksichtigen. Persönlich bin ich immer ein Freund von Option 1, einem Familienkonto in einem Mehrkontenmodell für verschiedene Rücklagen und Vermögensbildung.

DKB Gemeinschaftskonto

Monatliche Gebühren

Girokonto: 0€

Visa- Debitkarte: 0 €

Kostenlose Partnerkarte

 

kisspng check mark computer icons clip art green tick 5ac7e5415d09d0.3258413415230497933811

Kostenloses Bargeld in Deutschland an ca. 58.000 Visa-Geldautomaten (mit Visa-Zeichen)

kisspng check mark computer icons clip art green tick 5ac7e5415d09d0.3258413415230497933811

weltweit kostenlos Bargeld abheben möglich (mit Visa-Zeichen)

kisspng check mark computer icons clip art green tick 5ac7e5415d09d0.3258413415230497933811

Cashback bei vielen Onlineshops

kisspng check mark computer icons clip art green tick 5ac7e5415d09d0.3258413415230497933811

Apple Pay, Google Pay

Das Gemeinschaftskonto mit kostenloser Kontoführung, für das keine Mindesteinlage erforderlich ist. Mit zwei kostenlosen Visa-Debitkarten. Kostenfreie Nutzung von 98% aller Geldautomaten - auch weltweit bei regelmäßigen Geldeingang von 700 € monatlich.

Welche Voraussetzungen muss das Familienkonto erfüllen?

Dein zukünftiges Familienkonto sollte immer kostenlos sein. Bei einigen Banken setzt die Unentgeltlichkeit voraus, dass der Inhaber das Konto als Gehaltskonto nutzt. Bei einigen Banken, wie der DKB oder der ING, reicht eine monatliche Einlage von 700 € aus. Du solltest daher darauf achten, dass dein Familienkonto kein Gehaltskonto sein muss.

Eine weitere Voraussetzung für das Haushaltskonto ist, dass die Bank Gemeinschaftskonten zulässt. Obwohl dies auf fast alle Finanzinstitute zutrifft, gibt es einige wenige Ausnahmen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Visa-Debitkarten für den zweiten Kontoinhaber kostenlos ausgestellt werden, so dass beide Partner mit dem Haushaltskonto Kartenzahlungen vornehmen können. Bei der ING und der DKB sind diese kostenlos enthalten.

Welche Karten sollten mit einem Familienkonto beantragt werden?

Eine Girokarte sollte standardmäßig Teil eines Familienkontos sein. Jeder Kontoinhaber erhält eine Karte. Wurden Vollmachten ausgestellt, sollten auch die aktuellen Ausweispapiere der bevollmächtigten Personen angefordert werden.

Idealerweise sollte auch eine Kreditkarte auf dem Konto vorhanden sein. Mit ihr kannst du während eures Urlaubs weltweit problemlos und oft sogar kostenlos sichere Online-Zahlungen vornehmen und Bargeld abheben. Wenn die Beantragung einer Kreditkarte mit zusätzlichen Kosten verbunden ist, solltet ihr die Vor- und Nachteile dieser Entscheidung sorgfältig abwägen.

Familienkonto schließen und kündigen

Falls die Ehe beendet wird oder vielleicht sogar ein besseres Angebot für das gemeinsame Konto gefunden wurde, muss das Konto aufgelöst werden. Bitte beachte die Kündigungsfristen, die von jeder Bank individuell festgelegt werden. Bei den meisten Banken kann das Konto ohne Vorankündigung aufgelöst werden.

Es ist wichtig, dass die Überziehung ausgeglichen werden, bevor das Konto geschlossen wird. Das Kündigungsschreiben muss von beiden Kontoinhabern unterzeichnet werden. Die neue Bankverbindung muss angegeben werden. Wenn die Ehegatten nichts anderes vereinbaren, wird das bestehende Guthaben in zwei Teile aufgeteilt.

Entscheide dich zwischen einem „und“ und einem „oder“ Konto

Wenn du die richtige Bank gefunden hast, musst du dich im nächsten Schritt für die Art der Kontoführung entscheiden. Im Allgemeinen gibt es zwei Arten von Gemeinschaftskonten. Auf der einen Seite gibt es das so genannte „und“-Konto. In dieser Version können Aktivitäten auf dem Konto, wie Überweisungen oder Barabhebungen, in der Regel nur von beiden Ehegatten durchgeführt werden. Die positive Seite des „und“-Kontos ist die größere Kontrollfunktion, da beide Ehepartner stets über alle Aktivitäten informiert sind. Allerdings ist diese Variante auch mit mehr Aufwand verbunden und nicht immer machbar.

In den meisten Fällen entscheiden sich viele Ehepaare/Partner genau aus diesem Grund für das „oder“-Konto. In diesem Fall werden beide Ehegatten/Lebenspartner als gleichberechtigte Eigentümer des Kontos angesehen und jeder kann alle Handlungen allein vornehmen, ohne die Zustimmung des anderen einholen zu müssen. Als Alternative zu einer Konto- oder Vormundschaft können sich Ehepaare gegenseitig Vollmachten für ihre Konten erteilen. Dies hat den Vorteil, dass sie im Falle einer Trennung relativ schnell widerrufen werden können.

Fazit zum Familienkonto

Ein Familienkonto kann das Leben und die Finanzplanung in einem Haushalt einfacher machen. Allerdings ist es wichtig, ein Konto zu wählen, das nicht zu viele zusätzliche Kosten verursacht. Deshalb haben wir verschiedene Familienkonten von Direktbanken verglichen, die keine Gebühren für die Kontoführung verlangen und weitere Vorteile wie kostenlose Bargeldabhebungen und Kreditkarten bieten.

Wenn du mehr als einen bestimmten Betrag auf dein Konto einzahlst, musst du über die steuerlichen Folgen nachdenken. Das ist besonders wichtig, wenn du nicht verheiratet bist und keine Vollmacht hast. Du musst dir auch Gedanken darüber machen, was mit dem Konto passiert, wenn jemand stirbt. Es ist also eine gute Idee, darüber zu sprechen, wenn ihr das Konto eröffnet.

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Familienkonto?

Das Familienkonto ist für verheiratete oder zusammenlebende Paare. Es wird oft auch als Gemeinschaftskonto bezeichnet. Manche Haushalte nutzen dieses Konto, um alle ihre finanziellen Transaktionen abzuwickeln. Andere nutzen es als zusätzliches Konto für ihre alltäglichen Ausgaben.

Wie sinnvoll ist ein gemeinsames Konto?

Ein gemeinsames Konto kann sehr nützlich sein, wenn du die Ausgaben mit einer anderen Person teilen willst. Zum Beispiel, wenn ihr verheiratet seid oder zusammen in einer Wohnung lebt. Auf diese Weise könnt ihr Miete, Strom und Telefonrechnungen von einem Konto aus bezahlen.

Wie funktioniert ein Familienkonto?

Das ist ein Girokonto, das von zwei Personen genutzt werden kann, die die gleichen Rechte daran haben. Diese Art von Konto wird auch als Gemeinschaftskonto, Partnerkonto, Familienkonto oder Ehepaar-Konto bezeichnet.

Kann man ein Familienkonto eröffnen, ohne verheiratet zu sein?

Die meisten Gemeinschaftskonten werden als Oder-Konto geführt, was bedeutet, dass jeder Kontoinhaber unabhängig vom anderen über das Guthaben verfügen kann. Unverheiratete Paare sollten daher nur dann ein gemeinsames Konto eröffnen, wenn sie ihrem Partner voll vertrauen.

Abonniere unseren Newsletter

Warum brauchst du unseren Newsletter?

l

Du erhältst nützliche Tool

  • Erstelle eine Mehrkontenmodell
  • Haushaltsbuch Excel Vorlage
  • Excel Tool zum Anbietervergleich und Kosten sparen
l

Du bist immer auf dem Laufen

  • Wenn sich etwas ändert, dann informieren wir dich
l

News Rund um das Thema Finanzen und Sparen

  • Wenn sich etwas ändert, dann informieren wir dich

    Gründer von Girofy

    Gründer von Girofy Stefan Scheel

    Stefan Scheel ist der Gründer von Girofy.de. Nach seinen eigenen schlechten Erfahrungen mit der Finanzbranche hat er es sich zur Aufgabe gemacht, persönliche Finanzen so einfach wie möglich zu machen. Girofy.de ist also viel mehr als nur ein Blog. Es ist eine umfassende Plattform, die dir hilft, die Kontrolle über deine Finanzen zu übernehmen, damit du die besten Finanzentscheidungen treffen kannst. Hier kannst du mehr über Girofy und den Gründer Stefan Scheel erfahren.