Warum ein Gemeinschaftskonto sinnvoll sein kann?

Es gibt viele Gründe, warum du ein Gemeinschaftskonto mit jemandem eröffnen möchtest. Vielleicht aus Bequemlichkeit, damit ihr Rechnungen gemeinsam bezahlen oder euch gegenseitig Geld überweisen könnt. Es könnte für die finanzielle Sicherheit sein, damit ihr ein Sicherheitsnetz habt, falls eine Person in Schwierigkeiten gerät. Oder ihr wollt gemeinsam größere Anschaffungen tätigen, wie zum Beispiel ein Haus oder ein Auto.

Was auch immer der Grund ist, es gibt ein paar Dinge, die du beachten solltest, bevor du ein gemeinsames Konto eröffnest. Zunächst müsst ihr entscheiden, welche Art von Konto ihr eröffnen wollt. Es gibt viele verschiedene Arten von Konten, daher ist es wichtig, dass ihr euch für eines entscheidet, das euren Bedürfnissen am besten entspricht.

Für wen eignet sich ein Gemeinschaftskonto?

Ein gemeinsames Girokonto ist immer dann sinnvoll, wenn Sie Ihr Geschäft gemeinsam betreiben. Ehepaare und Lebenspartner nutzen es zur Finanzierung von Miete, Nebenkosten und des täglichen Lebens. Dieses Prinzip hat sich auch in Wohngemeinschaften bewährt.

Das Gemeinschaftskonto eignet sich auch für Erbengemeinschaften, um die finanziellen Angelegenheiten nach dem Tod eines geliebten Menschen zu regeln.

Manchmal entscheiden sich auch Selbstständige für diesen Schritt, wenn sie gemeinsam mit anderen an einem Projekt arbeiten. Viele Familien nutzen ein Girokonto als Familienkonto.

Wer darf ein Gemeinschaftskonto eröffnen?

Alle Kontoinhaber müssen über 18 Jahre alt sein und ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Je nach Bank ist die Vorlage einer monatlichen Gehaltsabrechnung für mindestens einen Kontoinhaber Pflicht, andere Banken sind flexibler.

Dies ist auch aus rechtlicher Sicht interessant. Wenn du arbeitest und dein Partner nicht, wird die Bank einen Überziehungskredit für dich einrichten. Dein Partner kann es aber auch nutzen, da ihr bei einem Gemeinschaftskonto die gleichen Rechte habt.

Grundsätzlich alle, die zusammenleben, sparen oder Ausgaben teilen wollen. Da alle Kontoinhaber die gleichen Rechte und Pflichten haben, muss allen Beteiligten vor der Kontoeröffnung klar sein, dass zwischen ihnen ein Vertrauensverhältnis bestehen muss. Dies liegt daran, dass jeder der Kontoinhaber jederzeit auf das Konto zugreifen kann. Wenn einer der Teilnehmer das Konto überzieht, ist der andere trotzdem verpflichtet, für den Ausgleich des Kontos zu sorgen.

 

Verheiratete Paare und Lebenspaare

Paare profitieren besonders von einem gemeinsamen Girokonto. Ihr könnt zwischen zwei Modellen wählen. Zum einen könnt ihr ein Partnerkonto für alle Zahlungen nutzen. Alle Einnahmen gehen auf dieses Konto und alle Rechnungen werden bezahlt.

Andererseits kann das Gemeinschaftskonto als Haushaltskonto oder Familienkonto genutzt werden. Ihr behaltet beide eure eigenen Girokonten und erstellt ein zusätzliches Konto. Auf dieses Konto zahlt ihr einen bestimmten Betrag ein und begleichen damit gemeinsame Ausgaben, wie z.B. Miete oder Versicherungsprämien.

 

Wohngemeinschaften

Genau wie verliebte Paare können auch Wohngemeinschaften ein Wohngemeinschaftskonto eröffnen. Alle Mitbewohner zahlen einen Betrag auf das Konto ein. Damit werden die Kosten für die Wohnung einschließlich aller Nebenkosten bezahlt.

 

Gemeinsames Ziel

Die gemeinsame Haushaltsführung ist für ein Gemeinschaftskonto nicht zwingend erforderlich. Freunde können auch ein gemeinsames Konto einrichten, um ein Ziel zu verfolgen. Sie sparen z. B. gemeinsam für einen gemeinsamen Urlaub oder eine größere Anschaffung und übernehmen die anfallenden Kosten.

 

Erben

Die Konten der Erbengemeinschaft haben eine traurige Vorgeschichte. Hinterbliebene verwalten gemeinsam den Nachlass und zahlen die Rechnungen für die Beerdigung oder die Pflege ihres Angehörigen.

Warum ein Gemeinschaftskonto Vorteile bringen kann?

Die Eröffnung eines gemeinsamen Bankkontos kann manchmal für beide Parteien von Vorteil sein. Es kann die Aufbewahrung vereinfachen und weitere Vorteile mit sich bringen.

 

kisspng check mark computer icons clip art green tick 5ac7e5415d09d0.3258413415230497933811

Öffnet die Kommunikationswege

Wenn du ein gemeinsames Konto hast, musst du mit deinem Partner über alle finanziellen Fragen sprechen, die sich ergeben könnten. Dies kann dazu beitragen, eure Gesamtausgaben einzudämmen, da ihr zusammen für eure Ausgaben verantwortlich seid.

kisspng check mark computer icons clip art green tick 5ac7e5415d09d0.3258413415230497933811

Die Budgetierung ist einfacher

Wenn eure beide Partner Gelder auf einem separaten Konto für Rechnungen zusammenlegen, wisst ihr genau, was ihr für den Rest des Monats ausgeben müsst und könnt. Solch ein Konto nennt sich auch Haushaltskonto. Das macht es einfacher, das Budget jeden Monat einzuhalten. Wenn ihr eine unerwartete Ausgabe habt, wisst ihr genau, wo ihr finanziell steht.

kisspng check mark computer icons clip art green tick 5ac7e5415d09d0.3258413415230497933811

Verwaltet eure Finanzen besser

Sobald ihr euer gemeinsames Konto eingerichtet und euer Budget festgelegt habt, könnt ihr damit beginnen, die Fälligkeitstermine eurer Rechnungen an den Zahltagen auszurichten. Wenn ihr zum Beispiel eure Miete und die Nebenkosten eurer Wohnung von diesem Konto abbuchen lasst, könnt ihr zum Monatsanfang immer jeder eine bestimmte Summe auf dieses Konto einzahlen.

Risiken bei der Eröffnung eines Gemeinschaftskontos

Die Eröffnung eines gemeinsamen Bankkontos bietet zwar viele Vorteile, birgt aber auch Risiken. Sie müssen selbst entscheiden, ob sich das Risiko lohnt, wenn Sie die Eröffnung eines solchen Kontos in Betracht ziehen.

kisspng check mark computer icons sign clip art mark cross 5b1386afeeab58.6604161215280063199776

Wenn du es gewohnt bist, unabhängig zu sein und dein Geld auszugeben, ohne jemandem Rechenschaft ablegen zu müssen, könnte ein gemeinsames Girokonto ein böses Erwachen sein. Geldprobleme können zu Beziehungsproblemen führen, vor allem, wenn du nicht richtig mit deinem Partner des Gemeinschaftskontos kommunizieren.

kisspng check mark computer icons sign clip art mark cross 5b1386afeeab58.6604161215280063199776

Wenn du dein gesamtes Geld auf einem gemeinsamen Konto zusammenlegst und es sich um ein Konto mit -UND- oder -ODER- Unterschrift handelt, besteht die Gefahr, dass du dein gesamtes Geld verlierst. Dein Partner könnte alles abheben, ohne dich mit dir abzusprechen, und es gibt keine rechtliche Handhabe, da du -UND- oder -ODER- genehmigt hast.

kisspng check mark computer icons sign clip art mark cross 5b1386afeeab58.6604161215280063199776

Wenn du deine Finanzen über ein gemeinsames Konto teilen möchtest, verlierst du deine finanzielle Privatsphäre auf diesem Konto. All deine Transaktionen sind sowohl für dich als auch für deinen Partner sichtbar. Das kann dazu führen, dass sich beide Parteien eingeschränkt fühlen … und es kann auch schwierig sein, wenn du versuchst, Geld für deinen Partner für ein Geschenk oder Überraschung ausgeben möchtest!

Wie bekommt man ein Gemeinschaftskonto?

Um ein Gemeinschaftskonto eröffnen zu können, musst du ein neues Konto auf den Namen beider Kontopartner eröffnen. In der Regel musst du dich in einer Filiale ausweisen, um das Konto zu eröffnen, dies geht heute aber auch ganz einfach per VideoIdent-Verfahren. Wenn du die Eröffnung eines gemeinsamen Bankkontos in Erwägung ziehst, solltest du alle Vorteile und Nachteile abwägen, bevor du deine Entscheidung triffst. Es gibt viele Vorteile, aber es ist immer eine gute Idee, mit deinem Partner darüber zu sprechen und von Anfang an klare Erwartungen zu formulieren, damit es keine Probleme gibt, sobald das gemeinsame Konto eröffnet ist.

Fazit: Warum ein Gemeinschaftskonto sinnvoll sein kann?

Es gibt ein paar wichtige Gründe, warum ein Gemeinschaftskonto von Vorteil sein kann. Erstens kann es Paaren helfen, ihre Finanzen besser zu verwalten und Streit über Geld zu vermeiden. Zweitens kann es ein Sicherheitsnetz bieten, falls ein Partner in finanzielle Schwierigkeiten gerät. Und schließlich kann es helfen, Vertrauen und Kommunikation innerhalb der Beziehung aufzubauen.

Natürlich gibt es auch einige Nachteile eines gemeinsamen Kontos. Zum Beispiel kann es schwieriger sein, den Überblick über die individuellen Ausgaben zu behalten. Außerdem müssen beide Partner in finanzieller Hinsicht auf einer Wellenlänge liegen, damit das Konto gut funktioniert.

Ob ein gemeinsames Konto das Richtige für dich ist, hängt letztlich von deiner individuellen Situation ab. Wenn du denkst, dass es hilfreich sein könnte, sprich mit deinem Partner über die Eröffnung. In unserem Gemeinschaftskonto Vergleich findest du dein passendes Gemeinschaftskonto.

Abonniere unseren Newsletter

Warum brauchst du unseren Newsletter?

l

Du erhältst nützliche Tool

  • Erstelle eine Mehrkontenmodell
  • Haushaltsbuch Excel Vorlage
  • Excel Tool zum Anbietervergleich und Kosten sparen
l

Du bist immer auf dem Laufen

  • Wenn sich etwas ändert, dann informieren wir dich
l

News Rund um das Thema Finanzen und Sparen

  • Wenn sich etwas ändert, dann informieren wir dich

    Gründer von Girofy

    Gründer von Girofy Stefan Scheel

    Stefan Scheel ist der Gründer von Girofy.de. Nach seinen eigenen schlechten Erfahrungen mit der Finanzbranche hat er es sich zur Aufgabe gemacht, persönliche Finanzen so einfach wie möglich zu machen. Girofy.de ist also viel mehr als nur ein Blog. Es ist eine umfassende Plattform, die dir hilft, die Kontrolle über deine Finanzen zu übernehmen, damit du die besten Finanzentscheidungen treffen kannst. Hier kannst du mehr über Girofy und den Gründer Stefan Scheel erfahren.