ING Echtzeitüberweisung möglich?

Was ist eine Echtzeitüberweisung – bietet die ING Echtzeitüberweisung?

In den letzten Jahren hat sich die Zahlungslandschaft stark verändert. Die Einführung von Sofortüberweisungssystemen hat es den Kunden ermöglicht, Interbankenzahlungen in Echtzeit rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr zu tätigen. Als Reaktion darauf hat das europäische Bankgewerbe das SEPA-Sofortüberweisungsverfahren (SCT Inst -SEPA Instant Payments) entwickelt, mit dem Kunden Echtzeitüberweisungen innerhalb des SEPA-Raums tätigen können.

Weiter unten findest du zwei Alternativen für eine Echtzeitüberweisung

Mehr über das „ING Girokonto“ erfahren

Ist es möglich, mit der ING Echtzeitüberweisung vorzunehmen?

Mittlerweile unterstützen die meisten Banken und Sparkassen Echtzeitüberweisungen. Allerdings gibt es immer noch Ausnahmen: Bei der ING zum Beispiel ist es nicht einmal möglich, eine ING-Echtzeitüberweisung zu empfangen oder zu versenden. Bei der Direktbank DKB zum Beispiel kannst du aber DKB Echtzeitüberweisung empfangen, aber nicht senden.

Hier findest du aktuelle Informationen zur „ING Echtzeitüberweisung

Wenn deine Bank den Service anbietet, prüft sie beim Versenden einer Echtzeitüberweisung in der Regel automatisch, ob eine Sofortzahlung auch bei der Bank des Empfängers möglich ist. Voraussetzung dafür ist, dass sowohl die Bank des Absenders als auch die Bank des Empfängers das Instant Payments-Verfahren unterstützen. Informationen dazu erhältst du von deiner Hausbank oder direkt von der Empfängerbank.

Bei einer Sofortüberweisung fallen für dich als Absender in der Regel keine zusätzlichen Kosten im Vergleich zu einer normalen SEPA-Überweisung an. Wenn deine Bank hingegen keine Echtzeitüberweisungen anbietet, musst du bei einer Überweisung in Echtzeit wahrscheinlich zusätzliche Gebühren bezahlen. Es lohnt sich also, sich im Voraus über die Bedingungen deiner Hausbank zu informieren.

Bei der ING verzögert sich die Einführung von Turboüberweisungen

Laut Handelsplatz.com vom 02.02.2022, hat die ING Deutschland angekündigt, dass sie die Einführung von sekundenschneller-Zahlungen für Privatkunden auf das zweite Quartal dieses Jahres verschieben wird. „Wir werden unseren Privatkunden im zweiten Quartal dieses Jahres ermöglichen, Überweisungen in Echtzeit zu empfangen“, sagte ein Sprecher von ING Deutschland in Frankfurt.

In einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur im September stellte der Vorstandsvorsitzende Nick Jue in Aussicht, dass die Privatkunden des Instituts bis Ende 2021 die Möglichkeit haben werden, sogenannte Instant Payments zu nutzen: „Zunächst für eingehende Zahlungen, nächstes Jahr dann auch für ausgehende Zahlungen.“

Es könnte nun bis 2023 dauern, bis Privatkunden des Instituts, das zur niederländischen Großbank ING gehört, solche Turboüberweisungen für ausgehende Zahlungen nutzen können. „Was den Versand von Echtzeitüberweisungen angeht, arbeiten wir in einem globalen Projektteam an einer möglichen technischen Umsetzung“, sagt Jue.

Was ist der Unterschied zwischen einer Echtzeitüberweisung und einer Standard-Überweisung?

Die Echtzeitüberweisung ist ein neuer Service, mit dem du fast sofort Geld auf ein anderes Konto überweisen kannst. Das Geld wird innerhalb von 20 Sekunden überwiesen, und der Service ist 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche verfügbar. Das ist eine großartige Option, wenn du schnell Geld überweisen musst, und außerdem bequemer als der normale Überweisungsservice, der bis zu einem Werktag dauern kann. Die Echtzeitüberweisung ist eine schnelle, sichere und einfache Möglichkeit, Geld auf das Konto einer anderen Person zu überweisen.

Wenn du eine Überweisung machst, gibt es kein Limit für den Geldbetrag, den du senden kannst. Für Echtzeit-Überweisungen gibt es jedoch ein Limit von 100.000 Euro. Bei einer Echtzeit-Überweisung erfährst du innerhalb von Sekunden, ob die Zahlung erfolgreich war oder nicht. Bei einer Standardüberweisung kann es mehrere Tage dauern, bis das Geld dein Konto verlässt oder du eine Rückbuchung erhältst. Wenn du einen hohen Betrag überweisen musst, musst du eventuell mit deiner Bank ein Abhebungslimit vereinbaren.

Alternative zur ING Echtzeitüberweisung

Wenn du oft Geld in Echtzeit überweisen musst, brauchst du eine Alternative. Im Folgenden werden zwei Direktbanken vorgestellt.

Norisbank Echtzeitüberweisung

Die Norisbank bietet ein mit ihren Norisbank Girokonto und dem Norisbank Gemeinschaftskonto an, das sowohl die Funktionen einer Direktbank als auch einer Filialbank hat. Das kann eine gute Option sein, wenn du das Echtzeit-Überweisungssystem der Norisbank nutzen willst. Eine Möglichkeit ist, ein Mehrkontenmodell mit beiden Banken bei der ING als auch bei der Norisbank zu haben.

Comdirect Echtzeitüberweisung

Auch die Comdirect bietet mit dem Comdirect Girokonto und dem Comdirect Gemeinschaftskonto ein Girokonto an, das Echtzeitüberweisungen ermöglicht. Die Konten können eine gute Option sein, wenn du das Echtzeit-Überweisungssystem der Comdirect nutzen willst. Du könntest auch ein Mehrkontenmodell mit beiden Banken haben, sowohl bei der ING als auch bei der Comdirect.

Das könnte dir weiterhelfen bei einer ING Echtzeitüberweisung

Hat die ING Echtzeitüberweisung?

ING Deutschland plant, dass ihre Privatkunden im zweiten Quartal dieses Jahres (2022) Geldüberweisungen in Echtzeit empfangen können.

    Was kostet eine Auslandsüberweisung bei der ING?

    Die ING DiBa erhebt eine Grundgebühr von 10 Euro für Auslandsüberweisungen von bis zu 500 Euro. Bei Überweisungen von mehr als 500 Euro beträgt die Gebühr 1,5‰ des Überweisungsbetrags oder mindestens 20 Euro.

    Welche Banken nehmen an der Echtzeitüberweisung teil?

    Einige Banken in Deutschland bieten SEPA-Überweisungen in Echtzeit an. Diese Banken sind die Hypovereinsbank, die Sparkasse, die Genossenschaftsbanken, die Deutsche Bank, die Norisbank, die Postbank, Santander und die Bayern LB.

    Dein Geld wird immer weniger?

    Erhalte 101 Tipps, wie du im Alltag Geld sparen kannst.

    Zusätzlich bekommst du einen Leitfaden, wie du deine Finanzen organisieren kannst!